Der erste Eindruck entscheidet? Paperlapap. Charmant lächeln, ansprechen und verlieben. Schön wär’s, oder? Ganz so einfach ist es leider nicht. Ob Sie mit dem anderen ins Gespräch kommen, darüber entscheiden Ihr Erscheinungsbild, Ihre Mimik und Gestik. Aber auch wenn nicht gleich geredet wird, ist das kein Desaster. Besser mal den Schnabel halten, als planlos immer gleich drauf los zu schnattern.

Ganz anders beim Speed-Dating, denn hier heißt es „Flirten im Sieben-Minuten-Takt“. Speed-Dating ist eine witzige Gelegenheit, in kurzer Zeit die unterschiedlichsten Menschen kennen zu lernen und mit viel Glück sogar den Partner fürs Leben. Mann und Frau sitzen sich gegenüber und auf ein Zeichen geht es los. Nach sieben bis zehn Minuten wechselt der Gesprächspartner. Und wieder heißt es Rücken strecken, Brust nach vorne drücken und Haltung bewahren, denn auf den ersten Eindruck kommt es an. Achten Sie auf einen angenehmen Körperduft und wählen Sie den Kleidungsstil, der zu Ihnen passt. Bleiben Sie vor allem natürlich und vermeiden Sie pseudo-coole Sprüche wie „Das ist ja wunderbärchen“ oder  „Alles klar im BH“. So manch einer fiel im Speed-Tempo schon vom Hocker und die Konkurrenz freut sich grinsend gleich nebenan.

Beim Speed-Dating geht es darum, in kürzester Zeit herauszufinden, ob man das Gegenüber wiedersehen möchte. Und genau so verhält es sich mit dem User im Netz und Ihrer Webseite: Der erste Eindruck entscheidet. Damit sich zwischen dem Besucher und Ihrer Firmenhomepage eine langfristige Beziehung entwickeln kann, nachfolgend einige Tipps:

Setzen Sie auf ein modisches Design

Ein ansprechendes, modisches Design ist das digitale Aushängeschild Ihrer Firma. Ein veraltetes Erscheinungsbild schreckt den Besucher Ihrer Seite eher ab. Wirkt das Design Ihrer Homepage altbacken, vermutet der User auch solche Inhalte und ist schnell wieder weg.

Responsive Webdesign? Unbedingt!

Auch Google interessiert sich beim Ranking für Seiten, die für mobile Endgeräte optimiert sind und bevorzugt sie. Setzen Sie auf ein Responsive Webdesign, denn immer mehr Menschen nutzen das Internet mit Smartphone und Co. Für die mobile Nutzung ist es wichtig, dass der Text auch auf einem kleinen Bildschirm funktioniert. Wer erst zum Schlitzauge werden muss, um Ihre Inhalte zu lesen, bleibt lieber davon weg.

Professionelle Texte machen Sinn

Ein professioneller Webtext hat viele Facetten. Vor allem aber regt er zur Interaktion mit dem Leser an. Das kann das Weiterleiten zu ähnlichen Inhalten sein, das Betrachten eines dazugehörigen Videos oder die Weiterempfehlung an Freunde oder Bekannte.

Ohne Marketing kein Sale

Geschickt eingebrachte Kaufanreize wecken die Neugier des Lesers und das Bedürfnis nach „mehr“: Mehr Information, mehr Details oder direkt nach mehr „Produkt“. Der Informationsgehalt des Textes bleibt dabei stets im Vordergrund. Werberisches Bezirzen ist hier fehl am Platz.

Qualitätsmerkmale, auf die es ankommt

Was für die einen zu den journalistischen Grundregeln gehört, wird von anderen oft unterschätzt:

  • Eine fundierte Recherche
  • Authentische Inhalte und keine Kopien
  • Sprachstil
  • Orthografie und Grammatik
  • Tonalität

Gut formuliert ist halb gewonnen

Wissen und Wissensvermittlung sind zwei Paar Schuhe. Fachleute sind oft nicht in der Lage, die Vorzüge eines Produkts oder einer Dienstleistung verständlich zu kommunizieren.  Doch wer die Zeit auf Ihrer Webseite investiert, der darf auch einen Mehrwert erwarten. Unprofessionell  formulierte Texte bleiben oft ohne Wirkung und kommen unseriös daher. Darüber hinaus enttäuschen sie die Erwartung Ihrer Besucher und die klicken sich dann schnell wieder weg. Es lohnt sich, in professionelle Texte zu investieren, denn guter Content ist nach wie vor King.

Klartext schafft Orientierung

Auf einer Webseite ist es wie in einem Kleiderschrank. Wo Chaos herrscht, fehlt die Übersicht und wer hier sucht, wird lange nicht finden. Sortieren Sie Ihre Inhalte nach einer Logik und schreiben Sie Klartext! Je einfacher und verständlicher Ihre Sprache, um so schneller findet sich der Besucher zurecht.

In den Weiten des Internet hat sich viel verändert. Doch egal, ob Anzeige oder Mailing, Werbebrief oder Blog: Die Zielsetzung bleibt immer gleich, denn jede Botschaft sucht ihre Konsumenten. Und falls Schreiben und Texten nicht zu Ihren Stärken zählt, dann brauchen Sie nicht lange zu suchen, denn Sie haben ja mich! Einfach Formular unten ausfüllen oder anrufen. Alles andere regle ich.

Herzlich, Ihre